Gulaschkanone, Raketenofen oder Dutch Oven: So bereiten Sie warme Mahlzeiten auch in der Krise zu

Gerade in Zeiten wie im vergangenen Lockdown wird es deutlich: Unverhofft kommt oft. Für Krisen und Notsituationen, sei es durch eine Pandemie, ein Unwetter, Hochwasser, einen Brand, Stromausfall oder einfach nur für Outdoor-Camping und Survivals sollte man vorbereitet sein. Das heißt nach den Empfehlungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: Essen und Trinken für eine gewisse Zeit bevorraten, einen Wasservorrat für die Hygiene bereitstellen, die Hausapotheke ausstatten und auch für einen Stromausfall gerüstet zu sein.

Unabhängig von der Stromversorgung kochen? So geht es!

Ein frommer Wunsch in der modernen Zeit, denn fast alle Haushaltsgeräte funktionieren mit Strom, ebenso die Heizung, Warmwasser, Lampen, der PC und das komplette Smart Home. Die Selbstversorgung ohne elektrischen Strom aus der Steckdose lässt sich am besten beim Essen kochen ausprobieren. Sicher haben Sie im Sommer bereits erste Erfahrungen mit einem Holzkohlegrill oder einem Gasgrill gesammelt. Egal ob als Selbstversorger beim Trekking, beim Camping oder bei einem Festival: Unabhängig zu sein, ist eine tolle und befreiende Erfahrung. Kleinere Mahlzeiten lassen sich auf einem Grill oder einem Gaskocher zubereiten. Für mehrere Personen oder für die ganze Nachbarschaft braucht es dann schon eine Outdoorküche, den Eintopfofen oder eine Gulaschkanone zur Verpflegung. Schön, wenn sich das Equipment dann auch abseits des Ernstfalls nutzen lässt. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die gängigsten Möglichkeiten mit der Gulaschkanone, einem Dutch Oven oder einem Raketenofen: kreative Kochstellen für jede Gelegenheit und um warme Mahlzeiten ohne Strom zuzubereiten.

Warmes Essen aus der Gulaschkanone

Eine Gulaschkanone mit Rädern kennt jeder, der seinen Wehrdienst abgeleistet hat. Bei der Bundeswehr und der NVA kam die Gulaschkanone im Manöver zum Einsatz. Mit der Feldküche auf Rädern ließen sich unkompliziert mehrere hundert Mann versorgen. Meistens wurde Eintopf gekocht, denn eine Gulaschkanone verfügt je nach Größe über eine oder mehrere Kochstellen, die von unten wie in einem Ofen beheizt werden. Zudem hat die Gulaschkanone einen Rauchabzug. Wer eine große Gruppe Menschen bekochen muss, kann eine große Gulaschkanone mieten. Oft ist ein Koch mit dabei und auch ein Unterstellplatz wie ein Pavillon für Regenwetter. Für den privaten Einsatz steht eine Gulaschkanone geringer dimensioniert auf drei Standbeinen. Ein gängiges Volumen ist eine Füllmenge zwischen 30 und 50 Litern. Es geht aber auch kleiner mit 12 Liter Füllmenge. Gulaschkanonen kommen ohne Schnickschnack aus. Sie sind auf das Wesentlichste reduziert: Der Kessel für die Suppe, ein Deckel, Standbeine, Griffe zum Transport und die Feuerstelle unterm Kessel. Mit Zubehör ist es möglich, die Kochstelle zusätzlich als Grill, Röstpfanne oder Hähnchenbräter zu nutzen. Für den Einsatz beim Camping ist eine Gulaschkanone weniger geeignet, denn wer will denn schon den großen sperrigen Kochtopf durch die Gegend schleppen oder mit der Anhängerkupplung die Gulaschkanone auf Rädern hinterher ziehen?

Gulaschkanone Militär
Erinnert viele an die eigene Militärzeit: Warmes Essen aus der Gulaschkanone. Für die Verpflegung von mehreren Personen stromunabhängig ist die Gulaschkanone bestens geeignet. Auch lecker kann die Suppe oder sonstige Speisen aus der Feldküche sein.

Eine Gulaschkanone kaufen

Eine Gulaschkanone besteht aus Gusseisen, emailliertem Stahlblech oder Edelstahl.

  • Gusseisen: Die Gulaschkanone aus Gusseisen besteht aus Eisen, das bei 1450 Grad geschmolzen und in eine Negativform gegossen wird. Nach dem Erkalten wird die Form abgeschlagen und die Grate werden entfernt. Kochgeschirr aus Gusseisen wirkt immer urig. Durch die Fähigkeit, Wärme zu speichern, bleibt Essen in gusseisernem Kochgeschirr länger warm. Zum Kochen sind geringere Temperaturen als bei Edelstahl erforderlich.
  • Stahlblech emailliert: Der Überzug aus Emaille verhindert, dass das Stahlblech rostet. Der Topf ist leicht zu reinigen und bleibt hygienisch. Die Beschichtung ist glatt, sodass die Zutaten nicht anhängen. Emailliertes Stahlblech besitzt eine gute Wärmeleitfähigkeit.
  • Edelstahl: Ein universales Material für den langlebigen Einsatz, dass nicht rostet, geeignet zum Kochen und Dünsten und beständig gegen Säure. Die Außenwände einer Gulaschkanone aus Edelstahl können sehr heiß werden. Kinder und Hunde haben in der der näheren Umgebung des Eintopfofens nicht zu suchen.

Klären Sie vorab, wie groß das Fassungsvermögen des Eintopfofens sein soll und ob Sie eine mobile oder statische Version bevorzugen. Anders als bei einem Gaskocher brauchen Sie in der Regel Naturmaterialien wie Reisig, Laub, Holzscheite oder Kohlen, um das Feuer zu erzeugen. Gerade in Notsituationen ist dies aber ein großer Vorteil, da Holz meist verfügbar ist.

Aktuelle Modelle sind beispielsweise der Activa Eintopfofen mit einem Topfvolumen von 14 Litern, emailliertem Stahlblech, einem herausnehmbaren Aschebehälter und einer großen Schöpfkelle aus Edelstahl.

Eine Gulaschkanone selber bauen

Dafür brauchen Sie etwas Erfahrung und handwerkliche Fähigkeiten, denn eine Feldküche selber zu bauen ist nicht so einfach. Ein selbst gemachter Eintopf Ofen könnte aus einer alten Gasflasche oder aus zusammengeschweißten Autofelgen entstehen. Viele Anleitungen, wie man DIY eine Gulaschkanone selber bauen kann, finden Sie online.

Kochen in der Gulaschkanone: Die Rezepte

Der Klassiker aus der Gulaschkanone ist die Erbsensuppe. Um Gulasch herzustellen, können Sie im Topf der Gulaschkanone große Mengen Fleisch anbraten. Traditionell wird in der Gulaschkanone Eintopf aus Hülsenfrüchten oder Gulaschsuppe gekocht. Doch Sie können aber auch große Mengen Tee oder Glühwein für den Weihnachtsmarkt herstellen. Eine Gulaschkanone mit Zubehör kann Backen, Dünsten und Grillen, Hefeklöße garen oder Fettgebäck bräunen. Sie eignet sich zur Verpflegung von vielen Gästen zur Geburtstagsfeier oder auf einem Fest. 30 Liter fasst die Grillplanet Feldküche mit emailliertem Gusskessel mit verriegelbarer Feuertür und Tragegriffen. Der Deckelknopf ist aus Kunststoff. Eine mittelgroße Gulaschkanone hat meist 22 Liter Füllvermögen. Die Feldküche kann bei Nichtbenutzung zerlegt werden. Zum Lieferumfang gehört ein Gulaschkessel, der extern an einem Dreibein aufgehängt werden kann.

acerto 31705 Ungarischer Gulaschofen, 30 Liter * Universell nutzbar * Für die Terrasse * Emailliertes Stahlblech | Gulaschkessel mit Deckel für original Gulaschkanone | Outdoor Feldküche Eintopfofen

  • UNGARISCHER GULASCHOFEN: Original ungarische Ware in hoher Qualität
  • UNIVERSALTOPF: Geeignet für Gulasch, Eintöpfe, Suppen, Maronen, Glühwein, Chili con Carne u.v.m. - Emaillietopf lässt sich besonders leicht reinigen
  • ECHTE GULASCHKANONE: Emailliertes Stahlblech. Durchmesser Ofen = 45cm, Größe Gulaschkessel = 30 Liter. Inklusive Aschekasten, Topf und Deckel

Der Raketenofen

Anders als bei einer Gulaschkanone nutzt der Raketenofen den Kamineffekt. Optisch sieht das genauso spektakulär aus wie beim Start einer Rakete. Das Prinzip Raketenofen greift dafür auf eine L-förmige Bauweise der Brennkammer zurück. Die einströmende kalte Luft erhitzt sich, steigt nach oben zur Öffnung der Kochstelle und erwärmt dabei das Essen. Verbranntes Material fällt in den Aschekasten. Das Feuer reicht bis an Kochgeschirr. Deshalb ist das zugehörige Kochgeschirr meistens aus Gusseisen oder einem anderen feuerbeständigen Material.

Wo kommt ein Raketenofen zum Einsatz?

Ein Raketenofen eignet sich als moderner Camping-Ofen hervorragend zum Outdooreinsatz, denn gesammeltes Reisig ist das beste Brennmaterial. Auch wenn Brennmaterial rar ist, funktioniert der Raketenofen gut. Ein Raketenofen ist meist deutlich kleiner als eine Gulaschkanone. Hersteller wie Petromax liefen für den transportablen Petromax Raketenofen aus Blech eine Tragetasche dazu. Während der transportable Raketenofen bei Preppern und Outdoorspezialisten beim Zubereiten von Mahlzeiten und für das Abkochen von Wasser zum Einsatz kommt, kommt die gemauerte Variante „Raketenofen aus Stein“ und „Raketenofen aus Lehm“ im heimischen Garten zum Einsatz. Denn ein Raketenofen kann durchaus stationär sein und aus Mauerwerk bestehen.

Raketenofen: Das sind die Vorteile

Es entsteht kein Rauch, wie bei einem Grill und nur wenige Abgase. Das ist ein Vorteil, wenn sich die Nachbarn beim Grillen über die Rauchentwicklung beschweren. Schadstoffe werden im Raketenofen bereits in der Brennkammer verbrannt. Auch müssen Sie im Vergleich zu Gaskochern kein zusätzliches Brennmaterial transportieren, denn Holz und Biomasse findet sich nahezu überall. Im Vergleich zu Grillöfen verbrauchen Raketenöfen viel weniger Brennstoff. Das offene Feuer müssen Sie jedoch immer im Auge behalten.

Einen Raketenofen kaufen

Die Anwendungsgebiete für einen Raketenofen sind vielseitig. Es gibt Raketenöfen zum Kochen, Braten und Grillen und Raketenöfen ohne Kochfläche, die ausschließlich zum Heizen benutzt werden. Beim Waldbeck Raketenofen entsteht neben einer Mahlzeit auch Wärme und Sie finden einen Mini-Raketenofen als Campingraketenofen aus Edelstahl und den Petromax Raketenofen mit Holzvergaserprinzip. Im EcoZoom Verso Raketenofen kann neben Holz auch Holzkohle verbrannt werden. Die Hitze ist gleichmäßiger und das ständige Nachlegen von Holz erübrigt sich. Der BBQ Torro Raketenofen lässt sich mit Biomasse und Grillkohle befeuern. Windiges Wetter ist kein Problem für den Raketenofen, weil das Feuer durch die Hülle aus Edelstahl geschützt ist. Durch zwei Öffnungen lassen sich separat Brennmaterial nachlegen und die Luftzufuhr regeln.

Raketenöfen mit offener Flamme verbreiten eine romantische Stimmung. Klären Sie vorab, für welchen Zweck Sie Ihren Raketenofen nutzen möchten. Wollen Sie eine Mahlzeit zubereiten oder mit einem mit hitzefestem Glas verkleideten Raketenofen eine schöne Atmosphäre auf die Terrasse zaubern? Praktisch ist eine 3-Punkt-Halterung für den Topf und gummierte Griffe, die nicht heiß werden. Klären Sie vorab, ob Sie den Raketenofen mit Holz, Pellets, Kohle, Gas oder Holzkohle heizen wollen.

Einen Raketenofen selber bauen

Für einen Raketenofen im Garten legen Sie auf einer feuerfesten Unterlage eine Grundfläche aus Ziegeln aus. Erstellen Sie in der Mitte eine Brennkammer mit einem Rost, durch den die Brennabfälle fallen. Errichten Sie rund um die Brennstelle eine Mauer aus Ziegelsteinen. Lassen Sie in der Mitte die Öffnung frei. Der Luftzug muss durch die Öffnung vorn bis zur oberen Öffnung reichen. Planen Sie den Raketenofen so groß, dass Sie einen Kochtopf darauf stellen können.

Sturmkanne: Was ist eine Kelly Kettle?

Ein anderer Name für Kelly Kettle ist Sturmkanne, denn in der Kelly Kettle können Sie immer Feuer machen. Das Outdoor-Tool kommt aus Westirland, wo die Kanne von Hirten, Fischern und auf auch von Landbewohnern verwendet wird. Ursprünglich ist die Kelly Kettle (engl. Kessel) ein Wasserkocher ohne Stromanschluss. Unter der Kanne ist ein Stövchen platziert, in dem mit trockenem Brennmaterial ein Feuer erzeugt wird. Die Kanne selbst besteht aus doppelwandigem Edelstahl. In der Hülle zwischen den Edelstahlwänden wird das Wasser eingefüllt. Hitze und Rauch steigen in der Mitte wie in einem Kamin durch den Rauchabzug auf. Deshalb wird das Wasser von unten und innen erhitzt. Nach rund drei bis fünf Minuten kochen 1,5 Liter Wasser. Die Kelly Kettle ist in verschiedenen Größen erhältlich.

Kelly Kettle mit viel Zubehör

Zur original Kelly Kettle gehört ein Kochset, bestehend aus Kochaufsatz, Topf mit Deckel und Hobo-Ofen. Mit diesem kann das Stövchen ohne Kelly Kettle genutzt werden. Sie kochen und grillen dann direkt über dem Feuer. Zum Set gehören zwei Tassen (350 ml und 500 ml). Ihre Henkel sind für einen platzsparenden Transport einklappbar. Alle Gegenständer des Sets werden in der Kelly Kettle verstaut, sodass der Platzbedarf gering ist und sich der Transport auch für Backpacker und Camper lohnt. Pepper können sich für schlechte Zeiten mit einer Kelly Kettle eindecken.

Kochen mit der Kelly Kettle

Mit der Kelly Kettle können Sie alles verheizen, was Sie unterwegs finden.

  • Holz
  • Zweige
  • Rinde
  • Zapfen
  • Torf
  • Pappe, Papier
  • trockenes Gras
  • Tiermist
  • Brennpaste

Das Kochen erzeugt keinen Müll und es entsteht wenige Asche. Die Verwendung der Kelly Kettle gilt als offenes Feuer und darf nur an dafür vorgesehen Plätzen durchgeführt werden. Dann aber entstehen neben einem Kaffee am Morgen auch Eintopfgerichte, Nudeln mit Soße oder gegrillte Fleischstücke. Sie sollten wissen, dass der Silikonstöpsel beim Wasserkochen abgenommen werden muss. Ein entsprechender Hinweis befindet sich auf der Kanne. Kocht das Wasser, dann schwappt Wasser aus der Öffnung der durchdachten Konstruktion und löscht das Feuer im Stövchen.

Eine Kelly Kettle kaufen

Achten Sie bei Kauf auf eine hochwertige Ausführung aus Edelstahl. Günstige Kelly Kettles bestehen aus Aluminium- Alu ist nicht so hochwertig und belastbar und leitet die Hitze nicht so gut. Eine Kelly Kettle ist in erster Line ein Produkt für den Outdoorbereich: Wandern, Trekking, Survivals und beim Camping, um Wasser zu erwärmen und zu Kochen. Prepper können die Kanne im Garten einsetzen, wenn einmal der Strom ausgefallen ist. Die Wassermenge ist für ein bis zwei Personen ausreichend. Für die gleiche Anzahl sind Teller und Tassen ausgelegt.

Kelly Kettle Camp Herd Set

  • Set beinhaltet: Edelstahl-Wasserkocher 'Base Camp' (1,6 l), Feuerbasis, Tragetasche mit Kordelzug, Pfeife, Zubehör für den Hobo Camp-Herd, Topf mit 0,85 l, Deckel, Greifergriff und 2-teiliges Grill-Set.
  • Wasser kochen, schnell kochen und im Freien überleben. Verwenden Sie den berühmten Kelly Kettle, um Wasser auch unter extremsten Wetterbedingungen ultraschnell zu kochen
  • Alles aus hochwertigem Edelstahl.

Was ist ein Dutch Oven?

Ein Dutch Oven ist ein Feuertopf aus Gusseisen für die Feuerstelle. Sein Ursprung liegt im 18. Jahrhundert in Amerika und Australien. Er hat entweder einen planen Unterboden oder steht auf drei Beinen. Das vielseitige Kochgeschirr wird direkt ins offene Feuer gestellt. Für eine gleichmäßige Hitze können Heizmaterialien zusätzlich direkt auf den massiven Deckel gelegt werden. Vielfach wird der Dutch Oven auch nur über den Deckel beheizt. Ein guter Dutch Oven hat einen gewölbten Rand, damit die Briketts, die eine dauerhafte Hitze liefern, dann nicht herunterfallen. Umgedreht lässt sich der Deckel als Pfanne benutzen. Das Gusseisen speichert die Hitze lange und das Essen wird gut gegart. Ein Dutch Oven besitzt zusätzlich einen Henkel, damit er über dem Lagerfeuer aufgehängt werden kann. Der Deckel besitzt keinen Griff. Sie benötigen Grillhandschuhe, um den Topf zu öffnen.

Dutch Oven
Der Dutch Oven kann direkt in ein Lagerfeuer gestellt werden. Aber auch mittels Kohlen auf dem Deckel kann im Dutch Oven gekocht oder gebacken werden. Hierzu hat der Deckel extra einen gewölbten Rand, damit die Kohle nicht herunterfällt.

Kochen mit dem Dutch Oven

Gerichte aus dem Dutch Oven sind ein Geheimtipp, denn sie sind eine Geschmacksexplosion. Sie können mit dem Dutch Oven Rezept über dem offenen Feuer braten, Schmoren und Backen. Etwaige Rezepte sind Gulasch, Schichtfleisch im Dutch Oven, Pulled Pork, Chili con Carne, Lasagne, Hähnchen, Schweineschulter oder Spareribs – alles aus dem Dutch Oven. Aber auch Apfelkuchen, Kartoffelgratin oder Käsekuchen und auch Brot gelingen perfekt mit etwas Übung.

Den Dutch Oven einbrennen

Ein Dutch Ofen muss vor der ersten Verwendung mit einem Öl eingebrannt werden, wenn das der Hersteller noch nicht übernommen hat. Beim Einbrennen von unbeschichtetem Gusseisen bildet sich eine Patina, die das Anbrennen von Speisen verhindert. Zum Einbrennen wird der gesäuberte Topf mit Kokosöl oder Sonnenblumenöl eingerieben und kopfüber für eine Stunde bei 280 Grad in den Backofen gestellt.

Angebot
Overmont Dutch Oven - in zwei Größen lieferbar

  • Gusseisentopf - Im Vergleich zu Töpfen aus anderen Materialien ist unser Overmont Feuertopf aus hochwertigem Gusseisen hergestellt und halten bei richtiger Pflege eine Lebensdauer (oder mehr). Mit dem Feuertopf von Overmont können Sie überall kochen, braten, schmoren, frittieren, dünsten und backen. Egal ob Garten, Grillplatz oder Lagerfeuer, er ist mobil und flexibel einsetzbar, auch im Haus auf dem Herd oder im Backofen.
  • Doppelfunktion Deckel und Grillplatte - Dank der integrierten Standbeine lässt sich der Topf auch perfekt direkt in die Glut stellen. Auch der Deckel hat solche Beine und kann somit auch hervorragend als Pfanne zum Braten von Fleisch, Fisch oder Eiern genutzt werden odrt auch einfach als Teller.

Unterschiede zum Feuertopf

Wenn Sie ein Feuertopf kaufen, müssen Sie sich über die Einsatzmöglichkeiten informieren. Nicht jeder Feuertopf eignet sich für offen Flamme. Ein chinesischer Feuertopf wird als Hotpot bezeichnet. Er ähnelt einem großen Suppentopf und der Deckel ist aus Glas. Der mongolische Feuertopf steht auf einem Stövchen und wird mit Brennpaste befeuert. Genauso gut ist es möglich, Grillkohle in das Stövchen zu legen. Als Material kommt Aluminium zum Einsatz. Ein mexikanischer Feuertopf ist nicht nur ein Gericht für den Dutch Oven. Die mexikanische Version des Dutch Oven ist aus Metall und ähnelt einer Feuerschale, über deren Grillrost der Metallkessel hängt. Der vietnamesische Feuertopf steht mitten auf dem Tisch. In dem beheizbaren Topf aus Aluminium köchelt eine Brühe. Ähnlich wie beim deutschen Fondue werden die einzelnen Zutaten, die in Schälchen auf dem Tisch stehen, in der Brühe gegart. Der koreanische Feuertopf besteht aus antihaftbeschichtetem Aluminium gleicht eher einer tiefen Bratpfanne. Die Pfanne mit hohem Rand und zwei Griffen wird über das Cerankochfeld, den Gasherd oder den Grill beheizt. Induktion funktioniert nicht. Der Bestseller ist und bleibt der Petromax Feuertopf FT9 aus Gusseisen. Er kommt einem originalen Dutch Oven am nächsten. Der Topf fasst 8 Liter Inhalt, der Deckel 2,5 Liter. Etwas geringer dimensioniert ist der Petromax Feuertopf FT6. Der Topf fasst 6,1 Liter Inhalte und der Deckel 2,5 Liter. Das ist ausreichend für 4 bis 6 Personen. Des Weiteren gibt es den Feuertopf quadratisch oder als Dutch Oven rechteckig.

Fazit: So kochen Sie ohne Strom

Vorbereitet sein. Nicht jeder glaubt an die Apokalypse, doch sich vorher Gedanken zu machen, wie man sich, seine Familie und seine Freunde durch eine Notsituation bringt, schadet sicherlich nicht. Es gilt: Kein Strom = kein Elektroherd und meist auch kein warmes Wasser. Bevorratetes Gas in Form von Gasflaschen ist sicherlich eine Lösung. Doch jeder Gasvorrat wird irgendwann zu Neige gehen. Daher ist der Wunsch, mit Naturmaterialen zu kochen, sicherlich am Zielführendsten.

Die Möglichkeiten, ohne elektrischen Strom zu kochen sind vielseitig. Während sich einige wie der Dutch Oven oder die tragbare Gulaschkanone unterm Jahr gut in den Alltag integrieren lassen, eignen sich andere wie die Kelly Kettle oder ein transportabler Raketenofen speziell für den Outdoorbereich und zum Campen.

Fakt ist: Sie alle, außer einige spezielle Versionen des Dutch Oven, funktionieren mit Brennmaterial aus der Natur. Sie sind Helfer in der Not, wenn der Strom ausfällt.

Schreibe einen Kommentar